Lufthüttli

 

Fluebrig

 

Du weisst nicht, wo Du hin sollst, um ungestört auf die nächste Prüfung zu büffeln? Wo findest Du ungestörte Ruhe? Wo kannst Du aller Zivilisation entfliehen?

Geh' zur Lufthütte!

Hier kannst Du klettern, wandern, Edelweiss bestaunen, Ski fahren, Snöben, Höhlen begehen oder Dich einfach nur vom Alltagsstress erholen.

 

Reservation

Die aktuelle Hüttenbelegung kann unter folgendem Link eingesehen werden:

Hüttenreservationen

 

Für Auskünfte und Reservationen ist Stefan Gatzsch zuständig:

  • Telefon Privat: 079 418 14 71
  • Telefon Geschäft: 055 240 11 89
  • E-Mail: stefan@gatzsch.ch

Die Übernachtungstaxe beträgt:

  • Fr. 12.00 für Erwachsene
  • Fr. 6.00 für Mitglieder der JO Bachtel

Einzahlungsschein liegen in der Hütte auf. Kontoinformation:

  • PC: 89-217211-4, Verein Lufthüttli, Stefan Gatzsch, 8630 Rüti ZH.

 

Das Schlüsseldepot befindet sich im Restaurant Stausee in Innnerthal. Das Restaurant hat im Sommer jeden Tag geöffnet. In der Herbst- und Winterzeit vom 16. Oktober - 15. April ist Montags und Dienstags jeweils Ruhetag. Die Ferienzeit ist im November und Januar. Während diesen Zeiten können die Inhaber/Gastgeber Ruth und Hanspeter Della Rossa-Büchi telefonisch kontaktiert werden (Tel. 055 446 12 79, Mobile 079 779 56 13) dann deponieren sie den Schlüssel gerne im Briefkasten.

 

Klettern

Am Mutteristock haben JO'ler einige recht schöne Seillängen eingerichtet. Etwas weiter ist der Zustieg zur Südwand des Ochsenkopfes. Dort finden sich 4 Routen in den Schwierigkeitsgraden 5-, A0 bis 7-. Vergleiche dazu den Kletterführer (PDF-File).

 

Ski- und Snowboardtouren

Redertengrat

Die lohnendsten Ziele sind der Mutteristock und der Redertenstock. Am Mutteri sind einige Variantenabfahrten (N-Seite,...) möglich. Aber aufgepasst:

Beachte die Lawinengefahr!

Beim Redertenstock ist für viele am Grat das Ziel erreicht. Der Gipfel selbst ist im Winter eine kurze alpinistische Herausforderung! Seilsicherung ist jedoch angebracht.

Neben diesen beiden Gipfeln, auf die nur gerade 5 Minuten nach dem Schneefall keine ausgetretene Spur führt, bietet der Lachenstock einen einsamen Genuss an.

 

Wandern

Die schönste Tour ist bestimmt die Wanderung auf den Ochsenkopf. Sie ist zwar weit und verlangt am Schluss noch leichte Kletterei. Doch die riesigen Karrenfelder, der Tiefblick auf den Klöntalersee und die Aussicht auf den vor der Nase liegenden Glärnisch sind einzigartig! Zudem kommt der Blumenliebhaber voll auf seine Rechnung.

 

Höhlen

Die Auswahl an Höhlen ist gross. Am einfachsten erreichbar ist bestimmt die Lufthöhle, beginnt sie doch im Keller des Hüttlis selbst. Im September 1998 sind die Haken an den Abseilstellen erneuert worden. Daneben sind auch die Schwalbenkopfhöhle, die Lachenstockhöhle und die Bruchwaldhöhle interessante Ziele. Zudem werden immer wieder neue Löcher gefunden. Die Erforschung ist noch lange nicht beendet! Es wird immer noch eine Vebindung zum Hölloch gesucht! Wer findet sie?

 

Wichtige Infos

  • Das Hüttli steht allen JO-Mitgliederen für den Privatgebrauch offen.
  • Es wird vom Verein Lufthüttli (bestehend aus fünf ehemaligen und aktiven JO-Leiter und JO-Chef) verwaltet.
  • Ca. 30 Schlafplätze mit Wolldecken, Holzherd, Pfannen, Geschirr, Kerzen- und Gasbeleuchtung.
  • Der Schlüssel wird Dir gegen Hinterlegung von Name, Adresse und Telefonnummer ausgehändigt.
  • Zur Hüttenordnung: Bitte braucht Euren Verstand! Bitte nehmt auch Abfälle und die übriggebliebenen Esswaren wieder mit.


Wann kommst Du ins Wägital?